SAM

Selbsthilfe für Abhängige und Mitbetroffene

    


Thema des Monats


Corona Pandemie

Liebe Suchtmittelgefährdete, Abhängige und Mitbetroffene,

nun hat uns der COVID-19-Virus schon seit März 2020 mehr oder weniger fest im Griff. Die Notwendigkeit von Lockdowns zeigte uns deutlich die Gefährlichkeit und Unberechenbarkeit des Virus.

Und ja, wir alle sollten das hohe Infektionsrisiko ernst nehmen, und ja, wir sollten mit aller Konsequenzen die notwendigen Schutzmaßnahmen treffen, und ja, wir sollten uns einschränken bezüglich Kontaktaufnahmen und Aktivitäten!

Aber nein, ich persönlich als abstinent lebender Abhängiger werde angesichts der täglich zunehmenden "Horrornachrichten" nicht auf der Panikwelle reiten und in Angst verfallen. Ich habe lediglich großen Respekt vor der Bedrohung, weiß aber auch, dass ich einen "Virus" überwunden habe, der nicht durch Abstandsregeln oder Mund/Nasenmasken in den Griff zu bekommen war, meine Alkoholsucht.

Es wäre gut wenn alle Abhängigen, Suchtgefährdeten und auch Mitbetroffenen einmal darüber nachdenken würden!

In diesem Sinne

Bleibt gesund, gute Genesung und viel Erfolg auf dem Weg aus der Sucht!

Peter Richter

 

Corona Pandemie

 Im Jahr 2020 starben in Deutschland 0,11 % der Bevölkerung an den Folgen des COVID19 -Virus.

Im gleichen Zeitraum starben an den indirekten und direkten Folgen von Alkohol, Drogen und Tabak/Rauchen 0,26% der Bevölkerung, das 2,3-fache!!!!!

Das ist dramatisch!!!!!

Hier heißt es handeln!

Peter Richter


Weihnachtsgrüße

Allen Betroffenen und deren Angehörigen wünsche ich ein ruhiges, friedliches Weihnachtsfest und für 2022 Glück, Zufriedenheit und eine große Portion Gesundheit! 





-